aktualisiert-am
Zuletzt aktualisiert am: 03. Mai 2021
lesezeit
Lesezeit: ca. 18 Minuten

Local SEO: 9 essentielle Tipps für Erfolg in der lokalen Google Suche

lukas-obkircher
Verfasst von:
Lukas Obkircher

Besonders für lokale Unternehmen (z.B. Restaurants, Friseure oder Fitnessstudios) ist es wichtig für regionale Suchbegriffe gefunden zu werden. Viele lokale Suchanfragen sind mit einem starken Kaufinteresse verbunden und geben den Unternehmen die Chance neue Kunden ohne Werbekosten mit ihrer Webseite zu generieren.

Mit Hilfe von lokaler Suchmaschinenoptimierung können Unternehmen ihrer Webseite zu besseren Platzierungen in der lokalen Suche für relevante Suchbegriffe verhelfen. Was dabei beachtet werden muss und 9 hilfreiche Tipps für lokale Suchmaschinenoptimierung finden Sie in diesem Beitrag.

local-seo

Eine Webseite ist heute unerlässlich. Sie ist die erste digitale Anlaufstelle für ein Unternehmen und dementsprechend wichtig, um neue Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner zu überzeugen. Doch was bringt die Webseite, wenn Sie nicht gefunden wird? Viele Unternehmen werden nur für ihren Namen gefunden - also wenn aktiv jemand nach dem Unternehmensnamen (beispielsweise bei Google) sucht.

Mit Hilfe von lokaler Suchmaschinenoptimierung können Unternehmen auch für regionale Suchbegriffe mit teils starkem Kaufinteresse gefunden werden. Dadurch generieren diese Unternehmen organisch neue Anfragen. Vor Allem für lokale Unternehmen mit festem Standort, z.B einem Zahnarzt, ist es wichtig, auf den vorderen Plätzen gefunden zu werden, da die Konkurrenz groß ist. Befindet sich dieser für “Zahnarzt Wien” auf den ersten Plätzen in der lokalen Suche und kann dazu noch gute Bewertungen vorweisen, hat er mit Sicherheit keine Probleme damit, langfristig neue Patienten zu bekommen.

Für viele Branchen reicht es aus, wenn eine solide Basis geschaffen wird, da sich die Mehrheit der Unternehmen garnicht mit Local SEO beschäftigt. Im folgenden Artikel wird genauer erklärt was regionale Suchmaschinenoptimierung eigentlich bedeutet und welche Dinge beachtet werden müssen, um in den lokalen Platzierungen vorne mitzuspielen. Dabei handelt es sich um Grundlagen, die in vielen Branchen bereits zu signifikanten Verbesserungen führen können und ohne Werbekosten laufend neue Kunden ins Unternehmen bringen können.

Was ist lokales SEO?

Das Ziel von lokaler SEO ist wie bei der allgemeinen Suchmaschinenoptimierung, dass die Webseite für bestimmte Suchbegriffe auf den ersten Plätzen in den Suchergebnissen gefunden wird. Einziger Unterschied ist, dass sich lokale Suchmaschinenoptimierung auf Suchbegriffe mit regionalem Bezug fokussiert.

aufbau-lokale-suchergebnisse
Aufbau der lokalen Suchergebnisse für den Suchbegriff "Pizzeria Wien"

Unter lokalen Suchbegriffen versteht man Begriffe, die in Verbindung mit einem Ort gesucht werden. In den meisten Fällen sehen diese zum Beispiel so aus:

  • Firmentyp + Ort → "Pizzeria München"
  • Leistung + Ort → "Haare schneiden Salzburg"
  • Produkt + Ort → "Fahrrad Innsbruck"


Google erkennt, wo sich der Suchende befindet und passt die Suchergebnisse dementsprechend an, um dem Nutzer die bestmöglichen Ergebnisse zu zeigen. Sitzt der Nutzer in Innsbruck und sucht nach “Eisdiele Innsbruck”, filtert Google die Ergebnisse nach Entfernung, Relevanz und Bekanntheit des Unternehmens und spielt die für die Suchmaschine besten Ergebnisse aus. Google bestätigt selbst, dass Suchergebnisse anhand dieser drei Aspekte bewertet werden.

Vor allem für lokale Unternehmen mit physischem Standort (Friseur, Zahnarzt,...) und Dienstleistungen mit regionalem Bezug (Tischler, Elektriker,....)  ist lokales SEO ausgesprochen wichtig. Suchanfragen wie “Friseur + Stadt” oder “Zahnarzt + Stadt” zeugen von einem starken Kaufinteresse. Wird die Webseite für solche Suchbegriffe auf den ersten Plätzen gefunden, besteht die Möglichkeit, laufend neue Kundenanfragen zu erhalten. Doch auch bei generischen Suchbegriffen (“Zahnarzt”) erkennt Google über die IP-Adresse den Standort der Person und spielt lokale Suchergebnisse aus.

Lokale Suchmaschinenoptimierung sollte in der heutigen Zeit nicht mehr vernachlässigt werden, da dadurch sehr viel Sichtbarkeit bei Google nicht genutzt wird. Smartphones sind unser ständiger Begleiter und über 50% der Suchanfragen werden mit mobilen Endgeräten durchgeführt. Deshalb werden viele lokale Suchanfragen übers Handy vorgenommen, da es immer griffbereit liegt und auch unterwegs nach Restaurants, Buchhandlungen oder Lebensmittelgeschäften spontan gesucht werden kann.

Sind Menschen auf der Suche nach lokalen Dienstleistungen oder Angeboten, wird Google zur Hilfe genommen. Dadurch haben auch Geschäfte und Dienstleister mit weniger bekannten Standorten die Möglichkeit, dass Besucher auf ihr Angebot aufmerksam werden und müssen dafür nicht in den beliebtesten Einkaufsstraßen hohe Mieten bezahlen, um gefunden zu werden.

Hier einige Zahlen, welche die Wichtigkeit für Local SEO unterstreichen: 

  • 30% der mobilen Suchanfragen werden in Verbindung mit dem Standort gesucht
  • 86% der Nutzer suchen online nach lokalen Unternehmen, 29% suchen mindestens 1x pro Woche danach
  • 88% der Personen, die mit dem Smartphone nach lokalen Unternehmen suchen, rufen das Unternehmen an oder besuchen es innerhalb von 24 Stunden
  • 28% der Suchanfragen, wo etwas in der Nähe gesucht wird, führen zum Kauf


So viel Potenzial sollte nicht einfach ungenutzt bleiben und doch haben viele lokale Unternehmen die Wichtigkeit von Local SEO noch nicht erkannt bzw. nicht die Bereitschaft, sich damit zu beschäftigen. Für viele Branchen ist es möglich, die Konkurrenz mit überschaubarem Aufwand in den lokalen Suchergebnissen schnell zu überholen.

Das Ziel von lokalen Unternehmen sollte es sein im Local Snack Pack gelistet zu werden. Das Local Snack Pack ist ein Bereich mit drei lokalen Anbietern, der noch vor Platz 1 in den Google-Suchergebnissen erscheint. Websites im Local Snack Pack erhalten mehr Impressionen und Klicks und die Ergebnisse werden vor allem von mobilen Nutzern bevorzugt. Durch regionale Suchmaschinenoptimierung kann man der eigenen Website auf die Sprünge helfen und erhöht die Möglichkeiten von Google ins Local Snack Pack für bestimmte Suchbegriffe aufgenommen zu werden. Dadurch wird die Sichtbarkeit der Webseite stark erhöht.

Welche Faktoren sind für regionale Suchmaschinenoptimierung wichtig?

Die Maßnahmen für Local SEO sind ähnlich wie für “normale” Suchmaschinenoptimierung. Hier listen wir nun 9 Faktoren, die neben den Google Updates das Ranking in der regionalen Suche beeinflussen. Werden diese Rankingfaktoren berücksichtigt, sind im Idealfall erstklassige Platzierungen in den SERPs die Folge.

1. Google My Business (GMB)

Einer der wichtigsten Rankingfaktoren ist der Eintrag des Unternehmens bei Google My Business. Dort können alle relevanten Daten, wie Adresse, Name, Öffnungszeiten, etc. eingegeben werden und GMB ist Voraussetzung für einen Eintrag bei Google Maps und im Local Snack Pack. Im Google My Business Eintrag können auch Beiträge, Events und Bilder gepostet werden und zusammen mit positiven Bewertungen kann man sein Unternehmen vertrauensvoll präsentieren.

Und das beste daran? Google My Business ist kostenlos und für die Erstellung des Accounts wird nur ein Google-Konto benötigt. Genauere Informationen zu Google My Business und was hier beachtet werden muss, erfahren Sie in unserem Blogbeitrag “Google My Business einrichten und optimieren".

2. NAP-Daten

Die NAP-Daten sind: 

  • Name
  • Address
  • Phone Number


Diese Unternehmensdaten sollten überall im Internet gleich sein. Unterscheiden sich die Daten im GMB-Profil, der Webseite oder anderen Portalen ist Google (und eventuell auch Besucher) irritiert, was sich negativ auf das Ranking auswirkt. Dabei ist auch auf eine einheitliche Schreibweise zu achten. Am besten man speichert die NAP-Daten in einer Excel-Tabelle und kopiert sie einfach von dort. Dadurch schleichen sich keine Schreibfehler ein und man kann sicherstellen, dass die Daten einheitlich sind.

3. Relevante Keywords definieren

Welche Keywords (Suchbegriffe) sind für mich relevant und für welche Begriffe möchte ich gefunden werden? Durch eine professionelle Keywordanalyse findet man alle Suchbegriffe, die im Zusammenhang mit Ihrer Leistung gesucht werden und sieht auch, wie oft diese pro Monat gesucht werden. Anschließend sollte auch die Konkurrenz der jeweiligen Keywords überprüft werden, für die man ranken möchte. Ist die Konkurrenz groß und das Budget klein, dann hat man für bestimmte Suchbegriffe wenig Chance auf eine Top-Platzierung. 

Besonders auf Keywords mit großem Kaufinteresse sollte geachtet werden, deshalb muss man sich auch immer Gedanken über die Suchintention des Keywords machen. Im besten Fall haben Sie viele Keywords mit überschaubarer Konkurrenz, die für Ihr Unternehmen aber sehr relevant sind. 

4. Optimiert für mobile Endgeräte

Die meisten Suchanfragen in der lokalen Suche werden über das Smartphone durchgeführt. Deshalb ist es essentiell, dass die Webseite auch für diese Geräte optimiert ist und sich Nutzer auch auf der mobilen Version der Webseite wohlfühlen. Vor allem auf ein responsive Design, eine schnelle Ladezeit und einen geringen Datenverbrauch muss im Hinblick auf mobile Optimierung geachtet werden. Eine Webseite besitzt dann ein responsive Design, wenn sie sich automatisch an unterschiedliche Bildschirmgrößen anpasst und auf jedem Gerät einfach bedient werden kann.

mobil-optimiert
Die Optimierung der Website für mobile Endgeräte ist heute unerlässlich, vor allem für Local SEO

Sind die mobilen Besucher der Website zufrieden und finden unkompliziert die gewünschten Informationen, ist auch Google mit der Website zufrieden und stuft sie in den Suchergebnissen besser ein. Mit diesem Tool können Sie überprüfen, ob Ihre Website für Mobilgeräte optimiert ist.


5. OnPage-Optimierung

Die OnPage-Optimierung in der regionalen Suchmaschinenoptimierung unterscheidet sich nicht wesentlich von jener bei “normaler” SEO. Möchten Sie mit Hilfe von Local SEO mehr Besucher auf Ihrer Firmenwebseite haben, sollten Sie auf folgende Punkte besonderen Wert legen:

  • Lokale Keywords verwenden: Sie sollten das Keyword in der Meta Description, im Title Tag und der H1-Überschrift verwenden. Außerdem sollte es im ersten Absatz vorhanden sein und im Idealfall auch in weiteren Zwischenüberschriften vorkommen. Doch die Webseite soll nicht mit dem Keyword überfüllt werden und die Lesbarkeit beeinträchtigen. Passt das Keyword in den Text? Dann auf jeden Fall rein damit. Aber bitte nicht mit Gewalt versuchen das Keyword in den Text zu quetschen.
  • Content optimieren: Gefällt der Content dem Besucher, gefällt die Webseite auch den Suchmaschinen. Legen Sie deshalb Wert auf guten Content und stellen Sie ihn ansprechend auf der Webseite dar. Bauen Sie in den Inhalten auch Verlinkungen zu Unterseiten oder externen Websites ein, wenn es thematisch passt, damit der Besucher die bestmöglich Antwort erhält oder sich vertiefende Inhalte findet. Außerdem sollten Sie klar kommunizieren und den Besucher auf Ihrer Webseite “lenken”. Achten Sie besonders auf eine gute Platzierung des “Call to Action” (CTA), also der primären Handlungsaufforderung Ihrer Website. Was soll der Nutzer auf Ihrer Website machen: Einen Termin bei Ihnen buchen, anrufen, eine Email senden oder vielleicht ein bestimmtes Produkt kaufen?


Des Weiteren sollten Sie für jede Ihrer Leistungen eine eigenen Unterseite anlegen und diese ausführlich beschreiben. Dort können auch relevante lokale Keywords eingebunden werden und Ihre Unterseite wird bei Google für diese Keywords dann auch leichter gefunden.

6. Lokale Backlinks

Durch Verlinkungen von anderen Webseiten auf die eigene steigt die Autorität Ihrer Website in Googles Augen. Im Hinblick auf lokale Suchmaschinenoptimierung sollten die Backlinks von themenrelevanten, lokalen Websites kommen. Dabei gibt es viele Möglichkeiten an lokale Links zu kommen. Hier ein paar Ideen:

  • Firmen- und Branchenverzeichnisse 
  • Kammerverzeichnisse
  • Lokale Zeitungen/Magazine
  • Lieferanten oder Partner
  • Lokale Blogs


Dabei müssen die Backlinks in vielen Fällen auch nicht bezahlt werden. Die meisten Branchen- und Kammerverzeichnisse sind kostenlos und auch Lieferanten und Partner verlinken die Webseite meist gerne. Vor allem in Form eines Testimonials oder einer Bewertung, die auf der Webseite des Lieferanten veröffentlicht wird, kann leicht ein Backlink gewonnen werden. Backlinks von lokalen Blogs können oft in Form eines Gastartikels erhalten werden. Dafür muss nur ein themenrelevanter Artikel verfasst werden mit einer Verlinkung zur eigenen Webseite.

Besonders am Anfang kommen lokale Backlinks nicht von alleine. Deshalb ist es wichtig, dass man sich aktiv nach Möglichkeiten umsieht und sich mit den Inhabern der jeweiligen Website in Verbindung setzt. Jedoch gilt auch hier: Qualität vor Quantität. Bitte kaufen Sie keine Link-Pakete mit 1000 Backlinks zum Spottpreis von dubiosen Websites.

7. Citations

Citations (auf Deutsch "Unternehmensnennungen") erhält man zum Beispiel von lokalen Verzeichnissen oder Branchenbüchern. Dabei müssen diese nicht zwingend mit einem Link auf die Webseite verweisen, sondern sie zeigen nur Unternehmensname, Telefonnummer und Adresse. Unternehmensnennungen in bekannten und themenrelevanten Verzeichnissen bewerten Suchmaschinen mit Vertrauen und stufen die Webseite im Ranking dadurch besser ein. 

Dabei müssen die eingegebenen Daten immer einheitlich sein, damit Google nicht irritiert ist und das Vertrauen darunter leidet. 

8. Bewertungen

Sei es auf der Suche nach einem Restaurant, einer neuen Hose oder einer Dienstleistung - Alle Menschen, die im Internet nach Produkte oder Dienstleistungen suchen, legen viel Wert auf die Bewertungen anderer, die bereits gekauft haben, was man selber kaufen möchte oder gerade darüber nachdenkt. Die Webseite kann noch so schön und die Dienstleistung noch so perfekt sein, hat das Unternehmen mehrheitlich schlechte Bewertungen, dann sind Interessenten im ersten Moment schon abgeschreckt. 

Positive Bewertungen ist gleich Vertrauen. Und ohne Vertrauen keine neuen Kunden. Besonders in der lokalen Suche werden Google-Bewertungen prominent im GMB-Profil des Unternehmens dargestellt. Unternehmen mit guten Bewertungen stuft Google als seriös ein und verbessert ihr Ranking.

google-bewertungen
Zu welchem Arzt würden Sie gehen?

Wie bei Backlinks gilt auch für Bewertungen: Sie kommen nicht von alleine (das ist äußerst selten, auch wenn die Dienstleistung bzw. das Produkt sehr gut sind). In den meisten Fällen ist es so, dass zufriedene Kunden "heimlich zufrieden" sind und vorwiegend unzufriedene Kunden ihren Unmut in Form einer Bewertung Luft verschaffen. Möchten Sie positive Bewertungen auf Google oder anderen Portalen sammeln, müssen Sie Ihre Kunden aktiv danach fragen. Bei einer erfolgreichen Zusammenarbeit und Zufriedenheit der Kunden sind die meisten bereit, ein paar Zeilen als  Bewertung zu schreiben. Machen Sie es sich also zur Gewohnheit, Kunden immer nach einer Google-Bewertung zu fragen.

Erhält man Bewertungen (egal ob positiv oder negativ), sollte man auch darauf reagieren. Dadurch zeigt man anderen Nutzern, dass das Unternehmen Wert auf Kundenfeedback legt und eventuell Kritikpunkte auch ernst nimmt und sich verbessern will. Kundenzufriedenheit und Kundennähe sind wichtige Punkte für Vertrauen und helfen dabei, das Ansehen des Unternehmens zu stärken.  

9. Strukturierte Daten

Strukturierte Daten sind Informationen der Webseite, die den Suchmaschinen helfen, die Inhalte der Webseite besser einzuordnen. Mit Hilfe von strukturierten Daten kann die Relevanz der Webseite für die verschiedenen Suchbegriffe erhöht werden, da Google besser versteht, was sich auf der Website befindet und ob das zur Suchintention des Users passt.

Die strukturierten Daten findet man im HTML-Code und werden in den meisten Fällen im schema.org-Standard hinterlegt. Dabei werden gewisse Content-Bereiche Kategorien zugeordnet, zum Beispiel “Adresse”, “Telefonnummer”, “Öffnungszeiten” oder “Bewertungen”. Dadurch vereinfacht man es der Suchmaschine, die Webseite zu verstehen und davon kann diese stark profitieren. Ausführliche Informationen über strukturierte Daten finden Sie hier.

Fazit

Wie Sie sehen, muss bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung einiges beachtet werden und wenn Sie durch Local SEO mehr Reichweite erhalten möchten, bedarf es auch einer laufenden Pflege. In unserer Local SEO Checkliste finden Sie nochmal alle wichtigen Punkte kurz zusammengefasst:

  • Responsive Design und Ladezeit: Achten Sie bei der Erstellung der Webseite auch auf das mobile Design und die Ladezeit der Webseite. Die meisten lokalen Besucher werden Sie über das Smartphone finden
  • Keyword- und Konkurrenzanalyse: Machen Sie sich Gedanken für welche Suchbegriffe Sie gefunden werden wollen. Anschließend analysieren Sie diese im Bezug auf Suchvolumen, Relevanz und Konkurrenz. Dadurch finden Sie die Suchbegriffe mit dem größten Potential für Ihre Website.
  • OnPage-Optimierung: Bei der Erstellung der Website darf die OnPage-Optimierung nicht zu kurz kommen. 
  • Strukturierte Daten: Stellen Sie Google Ihre Unternehmensdaten durch strukturierte Daten zur Verfügung, damit sie die Suchmaschinen besser verstehen und einordnen können.
  • Google My Business: Erstellen Sie ein GMB-Profil und pflegen Sie dieses laufend
  • Lokale Backlinks: Tragen Sie sich in lokale Verzeichnisse ein oder fragen Sie Lieferanten/Partner nach einer Verlinkung. Achten Sie dabei darauf, dass die NAP-Daten immer gleich sind.
  • Bewertungen: Fragen Sie Kunden aktiv nach Feedback in Form einer Bewertung bei Google und Antworten Sie auf Bewertungen.
  • Analyse und verbessern: Überwachen Sie die Performance Ihrer Webseite mit Analyse-Tools, wie Google Analytics und finden heraus was die lokalen Besucher interessiert und optimieren Sie die Website dahin gehend. 


Wenn Sie diese Punkte berücksichtigen und Ihre Webseite laufend pflegen, haben Sie eine sehr gute Basis geschaffen und sind in den meisten Fällen bereits besser aufgestellt als Ihre Konkurrenz. Regionale Suchmaschinenoptimierung ist, wie normale SEO auch, eine langfristige Investition, also rechnen Sie mit den ersten Ergebnissen in 6-9 Monaten. Aber mit einem langen Atem und Fleiß können Sie sehr gute Ergebnisse und Platzierungen erzielen und die Kosten bleiben im überschaubaren Bereich.

Wenn Sie Hilfe bei Local SEO benötigen oder nicht die Zeit bzw. die Nerven haben, sich damit zu beschäftigen, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir helfen Ihnen dabei eine Strategie zu entwickeln, die in Ihrer Situation Sinn macht und betreuen Ihre Website, damit Sie sich nicht damit befassen müssen.

Interesse an einer Zusammenarbeit? Sichern Sie sich jetzt einen kostenlosen Entwurf Ihrer neuen Website.
Jetzt anfragenablauf-bild